Bildung ist der Schlüssel zu gesellschaftlicher Teilhabe und zur Integration für alle Menschen, die in unserer Stadt leben! Die SPD‐Fraktion im Rat freut sich daher darüber, dass erneut drei der Kölner Berufskollegs ihr Angebot mit neuen Bildungsgängen ausweiten. Mit ihrem stark praxisorientierten Ausbildungsangebot tragen die Berufskollegs wesentlich dazu bei, dem aktuellen und prognostizierten Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Die Kölner Berufskollegs genießen in der gesamten Region einen hervorragenden Ruf und bieten oftmals auch nach erfolgreichem Schulabschluss die Möglichkeit, die fehlende berufliche Orientierung zu ermöglichen oder auf eine berufliche Differenzierung vorzubereiten. Für viele Schülerinnen und Schülern kann darüber hinaus die berufliche Erstausbildung eine sinnvolle Basis für eine anschließende Hochschulausbildung sein.

 

Konkret wurde u.a. am Zollstocker Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg die 2-jährige Berufsfachschule in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaft eingerichtet.

 

Der Zollstocker SPD-Ratsherr Rafael Struwe sagt dazu: „Wir freuen uns, dass Zollstock jungen Menschen Perspektiven in Bildung und Ausbildung bietet. Damit strahlt der Bildungsstandort Zollstock auch über die Stadtteilgrenzen hinaus. Das Angebot ergänzt die vorhandenen Einrichtungen der öffentlichen und privaten Bildungsträger im Schul- und Hochschulbereich.“

 

Kommentare sind geschlossen